Metallschmelzwerk Franz Hillebrand KG

Seit über 50 Jahren beschäftigen wir uns mit der Produktion von Kupfergusslegierungen im eigenen Schmelzwerk. Zu Beginn wurde das Hillebrand-Metall am Firmensitz in Iserlohn geschmolzen und damit in einer Region, die für ihre Vielzahl an metallverarbeitenden Unternehmen bekannt ist. Seit 1984 - und mittlerweile ausschließlich - produzieren wir unser Metall im Werk in Wilnsdorf.

Die Produktionskapazität unserer Metallschmelze beträgt ca. 7.000 - 8.000 to Blockmetall pro Jahr. Wir schmelzen mit neuester Umrichtertechnologie in Induktionstiegelöfen. Diese Technologie ermöglicht ein effizientes Schmelzen von Metallen im Hinblick auf die Metallausbeute und den Energieverbrauch. Außerdem sorgt sie für Flexibilität bei Legierungswechseln.

Die Franz Hillebrand KG ist für die Produktion von polierfähigen, feingekörnten Messinglegierungen für die Sanitärarmaturenindustrie bekannt (Messing Guss). Hierbei sind die Oberflächengüte und das Korngefüge genauso wie die exakte Einhaltung der Kundenvorschriften unser höchstes Gebot. Hauptsächlich werden Legierungen nach Kundenwunsch im Rahmen der DIN EN 1982:2008 sowie der gültigen Trinkwassernormen produziert.

Zusätzlich fertigen wir Kupfergusslegierungen für die Haustechnikindustrie, die Maschinen- und Anlagebau- sowie die Automobilzulieferindustrie.

Auszug aus unserem Lieferprogramm:

  • Feinkorn-Messing,
  • Bleiarmes und Bleifreies Messing,
  • Entzinkungsbeständiges Messing,
  • Sondermessing,
  • Aluminium-Bronzen,
  • CuZn-Legierungen speziell nach Kundenvorgabe.

Hillebrand-Blöcke sind, aufgrund ihrer kontinuierlich hohen Qualität und ihres komfortablen Einsatzverhaltens sowohl im Hand- als auch im automatischen Guss, national und international sehr gefragt.

 

 

Drucken