Historie - Metallschmelze seit 1950

Unser Unternehmen blickt auf eine über 60-jährige Tradition in der Metallschmelze, Metallaufbereitung (Kupfer-Zink-Legierungen, Messingblockmaterial) und im Metallgroßhandel zurück. Lesen Sie nachfolgend die wichtigsten Stationen:  

  • Gründung der „Metallgesellschaft Mark“ im Jahr 1950 durch Herrn Franz Hillebrand in der Mendener Landstraße, Iserlohn, zusammen mit Herrn Walter Jost. Beginn mit dem Umschmelzen von Metallen.
  • Offizielle Erlaubnis zum „Verkehr mit unedlen Metallen“ erteilt am 28.06.1951.
  • 1955 erwirbt Franz Hillebrand die Firmenanteile von Walter Jost und wird alleiniger Eigentümer.
  • Aufgrund von Einsprüchen der Metallgesellschaft Frankfurt wegen Namensübereinstimmung, erfolgt eine Umfirmierung in die Firma „ Franz Hillebrand“ im Jahr 1957.
  • April 1959 Eintritt von Herrn Hans-Joachim Hillebrand ins Unternehmen.
  • 16.12.1960 Lizenz zum Metallgroßhandel.
  • 24.07.1961 Genehmigung eines 1,8 to Ofens (koksbefeuert).
  • Im Juli 1963 Umzug der Firma in die Kastanienallee 15, Iserlohn.
  • 1964 Genehmigung für einen Öl-Tiegelschmelzofen, Kapazität ca. 1.200 to/Jahr.
  • 1974 Produktionsumstellung auf Elektro-Tiegelinduktionsofen, Kapazität ca. 1.920 to/Jahr
  • Im November 1978 verstirbt der Firmengründer Franz Hillebrand;
  • 01.09.1979 Gründung der „Franz Hillebrand KG“.
  • Juli 1984 Erwerb des Werkes Wilnsdorf als zusätzliche Produktionsstätte. Produktion gesamt ca. 3.850 to/Jahr.
  • 1998 Eintritt von Rebecca Hillebrand in die Firma.
  • 1998 Inbetriebnahme eines zusätzlichen 6 to Tiegel-Induktionsofens in Wilnsdorf, Kapazität ca. 7.000-8.000 to Messing-Blöcke/Jahr. Schmelzbetrieb in Iserlohn wird eingestellt.
  • Februar 2002 verstirbt die Kommanditistin Frau Anna Elisabeth Hillebrand
  • April 2004 Herr Marc-Oliver Busch wird zum Kommanditisten bestellt.
  • Februar 2006 – Eintritt von Marc-Oliver Busch in die Geschäftsleitung.
  • 2008 Erweiterung der Lagerkapazitäten durch den Bau einer 1.500 m² Halle.
  • Bestellung von Frau Rebecca Hillebrand-Busch zur Gesellschafterin im Januar 2009.
  • 2011 Austausch der Ofensteuerung. Die Netzfrequenztechnik wird durch modernste Transistor-Umrichtertechnik ersetzt.
  • August 2013 Austausch des 6 to Tiegel-Induktionsofens durch einen 7 to Tiegel-Induktionsofen modernster Bauart.
  • 2016 Renovierung der Hauptverwaltung in Iserlohn

Sie haben Interesse an unserem Unternehmen? Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Drucken